Fachtagung 2024

Die Abklärung als Basis für gute Entscheide und erfolgreiche Mandatsführung

4./5. September 2024, Universität Freiburg (Ausschreibung)

Die diesjährige KOKES-Tagung widmet sich dem Thema «Abklärung». Die Abklärung ist ein Eingriff in die Privatsphäre, der fachlich gerechtfertigt und reflektiert sein muss. Erwartet werden rund 450 Fachpersonen aus unterschiedlichen Disziplinen und Funktionen aus der ganzen Schweiz.

Die KESB ist weitgehend frei, wie sie den Abklärungsprozess gestaltet. Sie kann die Abklärung selber vornehmen, oder eine externe Stelle damit beauftragen (je nach Region die Personen, die anschliessend die Mandate führen). Fast die Hälfte der Abklärungen können ohne Anordnung einer behördlichen Massnahme abgeschlossen werden. Bei ausgewiesener Schutzbedürftigkeit ordnet die KESB eine den individuellen Bedürfnissen angepasste massgeschneiderte Massnahme an. Um den individuellen Bedarf einschätzen zu können, ist eine sorgfältige Abklärung nötig. Im Rahmen der Mandatsführungen sind mögliche Gefährdungslagen von den Beistandspersonen einzuschätzen. Eine gute Abklärung ist die Basis für gute Entscheide der KESB und erfolgreiche Mandatsführung der Beistandspersonen.

An der Tagung widmen wir uns in 7 Referaten und 12 Workshops u.a. folgenden Fragen: Welche Möglichkeiten gibt es, um zu einer Situationseinschätzung zu kommen? Was ist dabei zu beachten? Welche Rolle spielt die Prognose? Wie werden alternative Unterstützungen eruiert? Wer macht die Abklärung? Wie umfassend soll sie sein? Wann wird eine Kindesvertretung eingesetzt? Wann ist ein Gutachten nützlich? Was sagt das Bundesgericht zur Abklärung?

Wir hoffen, Sie mit dem Thema anzusprechen und freuen uns, Sie am 4./5. September 2024 in Freiburg begrüssen zu dürfen.

Im Folgenden finden Sie die organisatorischen Angaben sowie den Link zum Anmeldeformular. 
 

Daten/Zeit              
Mittwoch, 4. September 2024, 13.30-17.00 Uhr, anschliessend Apéro
Donnerstag, 5. September 2024, 08.45-15.15 Uhr

Ort                 
Universität Freiburg, Miséricorde (Avenue de l'Europe 20, in 5' zu Fuss vom Bahnhof erreichbar). Da die Tagung eine Plattform bieten soll, sich mit anderen Fachpersonen zu vernetzen, findet die Tagung vor Ort statt. 

Sprachen       
Deutsch und Französisch mit Simultanübersetzung. 

Zielgruppen   
Fachpersonen aus KESB, Berufsbeistandschaften, Abklärungsdiensten,
Aufsichtsbehörden, Gerichten, Sozialdiensten, weitere Interessierte.

Kosten
CHF 490.- (zusätzlich CHF 80.- für fakultatives Nachtessen)

Detailprogramm
Die Broschüre mit dem Detailprogramm finden Sie hier. Wenn Sie die gedruckte Broschüre zugestellt erhalten möchten, schreiben Sie uns ein E-Mail.

Anmeldungen 
Anmeldungen sind ab 22. April 2024 möglich. Das Anmeldeformular wird auf dieser Seite verlinkt. Die Anzahl Plätze ist beschränkt, wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung. Die Anmeldungen werden nach Datum des Eingangs berücksichtigt. Nach erfolgter Anmeldung wird eine Anmeldebestätigung verschickt. 

Hotelreservation
Die allfällige Hotelreservation erfolgt durch die Teilnehmenden direkt. Informationen zu den reservierten Hotelkontingenten finden Sie hier (ab 22. April 2024 verfügbar). 

Auskunft       
Administration: Barbara Käch, Tel. 041 367 48 57, info@kokes.ch;
Leitung: Diana Wider, Generalsekretärin KOKES, diana.wider@kokes.ch

zurück